lumel sm5

Messnetz Baugruppen

!
PD51

PD51 Schnittstellenkonverter RS-485/RS-232

Der Schnittstellenkonverter PD51 ist ein digitales Gerät, vorgesehen für Konversion der RS-232 Schnittstelle in eine RS-485 Schnittstelle oder RS-485 Schnittstelle in eine RS-485 Schnittstelle ohne in das Format und die Struktur der übertragenen Daten
 
Preis auf Anfrage: office@morawetz.com 

einzudringen.
Dank Einsatz zwei galvanisch getrennter RS-485 Schnittstellen kann der Konverter auch als Repeater für Industrienetze eingesetzt werden, wodurch die Entfernung der gesendeten Informationen vergrößert wird.

Der Konverter/Repeater kann folgendermaßen eingesetzt werden:

  • für Verbindung eines PCs mit Industrienetzen,
  • in Applikationen in denen es nötig ist einen PC mit einer Visualisierungssoftware und einer RS-485 Schnittstelle anzuschließen,
  • in Schaltkreisen, die automatische Steuerung des Senders einer RS-485 Schnittstelle benötigen,
  • Spannungsversorgung: 7...35V DC, 20...40V AC/DC, 85...253V AC/DC.

Der Konverter PD51 ist zugänglich in einer Ausführung für Hutschienenmontage oder als ein tragbares Gerät (z.B. für einen Schreibtisch) erhältlich.

 

PD10
lumel pd10

PD10 Schnittstellen-Konverter – USB/RS-485

Der Konverter PD10 ist für Umformung der USB Schnittstelle in eine RS-485 Schnittstelle vorgesehen.
 
Preis auf Anfrage: office@morawetz.com 

In diesem Konverter werden für die Kommunikation zwei galvanisch getrennte Schnittstellen eingesetzt.

  • USB Schnittstelle ist für Kommunikation des Gerätes mit dem PC bestimmt: Standard kompatibel mit USB 1.1 und USB 2.0,
  • RS-485 Schnittstelle ist für Kommunikation mit Geräten auf der Objektseite bestimmt:
  • Datenübertragungsrate: bis 115,2 kbps,
  • Maximale Anzahl der Geräte: 32,
  • Galvanische Trennung.

Der Konverter dringt nicht ein in die Struktur der übertragenen Daten und ist mit Industriekommunikationsprotokollen wie MODBUS ASCII, MODBUS RTU, LUMBUS u.a. kompatibel.
Die Datenübertragung wird im Konverter mittels zwei Signaldioden TxD und RxD gemeldet.
Der Konverter ist ein tragbares Gerät, versorgt aus der USB Schnittstelle.
Er ist für Labor- und Industrieanwendungen bestimmt.

Abmessungen: 65 x 43 x 24mm

SM1

SM1 2 Kanal-Modul für Analogeingänge

Das Modul für Analogeingänge SM1 (mit 2-Kanälen) ist für Umformung von Standardsignalen, Widerstand und Temperatur in digitale Daten vorgesehen, die durch die RS-485 oder RS-232 Schnittstelle mittels MODBUS Protokoll verfügbar sind.

Die Messung erfolgt unabhängig auf 2 Messkanälen.
Die Programmierung der Module ist mittels der RS-485 oder RS-232 Schnittstelle möglich.
Die Module realisieren folgende Funktionen:

  • Mathematische Operationen auf und zwischen Messkanälen,
  • Umformung von Messgrößen oder berechneten Größen anhand einer individuellen Kennlinie,
  • Speicher für Minimal- und Maximalwert für jedes Kanal,
  • Programmierbare Messwertmittelung,
  • Unterstützung der RS-232 und RS-485 Schnittstelle mit MODBUS-Protokoll ASCII und RTU.

Abmessungen: 22,5 x 120 x 100mm

SM2

SM2 4 Kanal-Modul für Analogeingänge

Das Modul für Analogeingänge SM2 (mit 4 Kanälen) ist für Umformung von Standardsignalen, Widerstand und Temperatur auf digitale Daten bestimmt, die durch die RS-485 oder RS-232 Schnittstelle mittels MODBUS Protokoll verfügbar sind.

Die Messung erfolgt unabhängig  auf 4 Messkanälen.
Die Programmierung der Module ist mittels der RS-485 oder RS-232 Schnittstelle möglich.
Die Module realisieren folgende Funktionen:

  • Mathematische Operationen auf und zwischen Messkanälen,
  • Umformung von Messgrößen oder berechneten Größen anhand einer individuellen Kennlinie,
  • Speicher für Minimal- und Maximalwert für jedes Kanal,
  • Programmierbare Messwertmittelung,
  • Unterstützung der RS-232 und RS-485 Schnittstelle mit MODBUS-Protokoll ASCII und RTU,
  • Änderung der OC-Ausgangszustände anhand der eingestellten Alarmwerte.

Abmessungen: 45 x 120 x 100mm

SM3

SM3 2 Kanal-Modul für Binäreingänge

Das Modul für Binäreingänge SM3 (mit 2 Kanälen) ist für Ablesung logischer Zustände der Binäreingänge und ihre Freigabe an Computersysteme, die mit einer RS-485 Schnittstelle arbeiten, vorgesehen.
 
Preis auf Anfrage: office@morawetz.com 

Das Modul ist mit 2 Binäreingängen und einer RS-485 Schnittstelle mit MODBUS-Protokoll (RTU und ASCII) ausgestattet.
Modulparameter:

  • 2 Binäreingänge,
  • RS-485 Schnittstelle mit MODBUS-Protokoll (ASCII und RTU) für Arbeit in Computersystemen mit optischer Übertragungssignalisierung auf LED-Dioden,
  • Konfigurierbare Datenübertragungsrate: 2400, 4800, 9600, 19200, 38400, 57600, 115200 bps,
  • Programmierbarer Anschluss an der RJ-Frontseite (TTL Ebenen).

Abmessungen: 22,5 x 120 x 100mm

SM4

SM4 Modul für Binärausgänge

Das Modul für Binärausgänge SM4 ist vorgesehen für Steuerung einfacher Ausführungsgeräte durch Angabe der vom Hauptgerät erhaltenen logischen Zustände über RS-485 Schnittstelle.
 
Preis auf Anfrage: office@morawetz.com 

Das Modul ist mit 8 Binär- oder 4 Relaisausgängen (je nach Ausführung) und einer RS-485 Schnittstelle mit MODBUS-Protokoll (RTU und ASCII) ausgestattet.
Modulparameter:

  • 8 OC-Ausgänge oder 4 Relaisausgänge,
  • RS-485 Schnittstelle mit MODBUS-Protokoll (ASCII und RTU) für Arbeit in Computersystemen mit optischer Übertragungssignalisierung auf LED-Dioden,
  • Konfigurierbare Datenübertragungsrate: 2400, 4800, 9600, 19200, 38400, 57600, 115200 b/s,
  • Programmierbarer Anschluss an der RJ-Frontseite (TTL Ebenen).

Abmessungen: 45 x 120 x 100mm

SM5
lumel sm5

SM5 8 Kanal-Modul für Binäreingänge

Das Modul für Binäreingänge SM5 (mit 8 Kanälen) ist vorgesehen für Ablesung logischer Zustände der Binäreingänge und Freigabe ihrer Zustände an Computersysteme, die mit einer RS-485 Schnittstelle arbeiten.
 
Preis auf Anfrage: office@morawetz.com 

Das Modul ist mit 8 Binäreingängen und einer RS-485 Schnittstelle mit MODBUS-Protokoll (RTU und ASCII) ausgestattet.
Modulparameter:

  • 8 Binäreingänge,
  • RS-485 Schnittstelle mit MODBUS-Protokoll (ASCII und RTU) für Arbeit in Computersystemen mit optischer Übertragungssignalisierung auf LED-Dioden,
  • Konfigurierbare Datenübertragungsrate: 2400, 4800, 9600, 19200, 38400, 57600, 115200 b/s,
  • Programmierbarer Anschluss an der RJ-Frontseite (TTL Ebenen).

Abmessungen: 45 x 120 x 100mm

SM7

SM7 Modul für Radioübertragung

Das Radioübertragungsmodul SM7 ist ein Gerät, das für die Radio-Datenübertragung in einem freigestelltem Band 433Mhz oder 868MHz mit regelbarer Ausgangsleistung von -20 bis 10 dBm in einem von 10 verfügbaren Radiokanälen vorgesehen wird.
 
Preis auf Anfrage: office@morawetz.com 

Das Modul findet Anwendung in der Energetik, Automatik – für Überwachung von Daten aus einem technologischem Prozess und vielen anderen Lösungen, die eine Datenübertragung benötigen.

  • Bereich der Datenübertragungsrate im Radioschaltkreis – 4800…19200 bit/s,
  • Bereich der Datenübertragungsrate der seriellen  Schnittstelle 2400…57600 bit/s

Die Änderung der Datenübertragungsrate der seriellen Schnittstelle erfolgt mittels dem angelegten Konfigurationsprogramm: SM7Config.exe,

  • Serielle Schnittstelle: RS-232 oder RS-485,
  • Das Modul ist im Set mit einer Stabantenne mit SMA-Anschluss, Winkeladapter SMA/SMA und Konzentrationskabel (1,5m) für beliebige Anordunng der Antenne.

Das SM7 Modul ermöglicht die Arbeit in einem von 10 Radiokanälen in zwei verschiedenen Verschlüsselungen: Manchester oder NRZ.

In diesem Modul wurde so genannte Adressierung des Radioschaltkreises verwendet, was eine Möglichkeit für Gruppieren der im gleichen Kanal arbeitenden Module ermöglicht.

PD8

PD8 Schnittstellen-Konverter RS-485/ETHERNET

Der RS-485/ETHERNET Schnittstellen-Konverter PD8 ermöglicht eine Datenübertragung zwischen den Geräten mit einer RS-485 Schnittstelle und einem PC mit einer ETHERNET Schnittstelle.
 
Preis auf Anfrage: office@morawetz.com 

Das durch PD8 angewandter Standard-Kommunikationsprotokoll TCP/IP ermöglicht das Einschließen des Konverters in die Struktur allgemeiner Computernetze, ohne eine zusätzliche RS-485 Schnittstelle installieren zu müssen.

 

Überwachungssysteme für PCs, z.B. LUMEL-CIEPLO und LUMEL 3000 haben die Möglichkeit des Datenaustausches mit Industrieobjekten durch den PD8 Konverter dank dedizierten Treibern der seriellen Schnittstelle für Windows Operationssysteme.
 

Der Konverter dringt nicht ein in die übertragenen Daten ein und ist mit Protokollen der Industriekommunikation wie MODBUS RTU, MODBUS ASCII und LIMBUS kompatibel.

 

Abmessungen: 45 x 120 x 100mm